BOSK STIFTUNG

Förderung – Gesundheitswesen, Krankenhaushygiene, Kunst & Kultur

BOSK-Stiftung

Die BOSK-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Seifhennersdorf. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ziel ist die „Förderung des Gesundheitswesens, der Volksgesundheit im Allgemeinen und im Besonderen, der Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, der Wissenschaft und Forschung sowie der Kunst und Kultur. Diese Zwecke können insbesondere durch das Errichten und Betreiben eines Krankenhauses, Heimes oder Hospizes oder entsprechender Stationen, Maßnahmen zur Infektionsprävention in stationären Einrichtungen […] verwirklicht werden.“[1]

Neben dem Schlaganfall, den etwa 200.000 Menschen allein in Deutschland jährlich erleiden[2], bereiten Herz- und Gefäßerkrankungen sowie eine Vielzahl von Infektionskrankheiten den Medizinern große Sorgen. Hinzu kommt, dass leider immer mehr Kinder schon von solch schweren Krankheiten betroffen sind. Wird eine Familie von einem derartigen Krankheitsfall heimgesucht, ist sie oftmals auf die Hilfe von außen angewiesen. Sie sehen sich auf einmal mit einer Fülle von Problemen konfrontiert, die ihren Kummer noch um ein Vielfaches verstärken. In diesen Momenten ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich diesen Problemen annehmen. Menschen, die ihnen unterstützend unter die Arme greifen, ihnen Mut zusprechen und ihnen zu jeder Zeit ein offenes Ohr leihen.

Die BOSK-Stiftung hat sich unter anderem genau dieser sozial wertvollen und ökonomischen Aufgabe angenommen. Betroffene sollen eine Anlaufstelle für ihre Probleme haben. Sie werden unterstützt wo immer es möglich ist und bekommen zu jeder Zeit Hilfe.

Eine weitere Aufgabe, der sich die BOSK-Stiftung stellt, liegt in der Aufklärung und Prävention dieser Krankheiten. Mit Hilfe der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit soll die Bevölkerung für derartige Probleme sensibilisiert werden. Anhand von Fallbeispielen bekommt ein jeder einen Einblick in die möglichen Folgen ungesunden Lebenswandels und einem Mangel an Körperwahrnehmung. Anzeichen, wie zum Beispiel Bluthochdruck, Diabetes und Übergewicht sollten nicht unterschätzt werden. Zudem erhöhen Nikotin- und hoher Alkoholkonsum das Risiko ernsthafter Erkrankungen More Info.

Die Errichtung betreuter Wohnanlagen liegt der BOSK-Stiftung ganz besonders am Herzen. Patienten und Angehörigen einen sicheren Ort zu bieten, an dem sie liebevoll betreut werden, hat für sie oberste Priorität. Zudem dient es dem Hauptzweck der Gesundheitsförderung. Mit den Projekten „Burgsbergblick“ in Seifhennersdorf, „Brauner Hirsch“ in Bernstadt a. d. Eigen und „Neißeblick“ in Hirschfelde wurden bereits konkrete Pläne dahingehend gemacht. Diese Projekte zu einem guten Abschluss zu bringen, das hat sich die BOSK-Stiftung als eines der wichtigsten Ziele auf die Fahne geschrieben.

Dies alles sind erste und wichtige Schritte im Kampf gegen heimtückische Krankheiten.

FÜR DAS LEBEN


[1] Vgl. Satzung der BOSK-Stiftung

[2] Vgl. http://www.schlaganfall-hilfe.de/index.php?option=com_content&task=view&id=552&Itemid=376

Kategorien: Allgemein